junghunde- / alltagstraining


Die wilde Junghundezeit

Welpen wachsen und verändern sich rasend schnell. Mit 16 Wochen beginnt ihr nächster Lebensabschnitt, das Junghundealter. Die Jugendentwicklung und die Pubertät stehen vor der Tür und mit ihr eine ganze Menge Veränderungen.

 

Es beginnt die Phase der Ablösung, die Hunde werden "eigenständiger", mutiger, aber oftmals auch ängstlicher. Sie reagieren sehr viel reaktiver als vorher, und plötzlich scheinen sie alle Signale vergessen zu haben, die wir ihnen vorher mühselig beigebracht haben. Und das alles, weil sich das Gehirn - tatsächlich sogar physisch - neu sortiert und wappnet für die neuen Herausforderungen, die im jugendlichen und erwachsenen Hundeleben so anstehen.

 

Gerade deshalb ist es so wichtig, mit dem Training am Ball zu bleiben und den eingeschlagenen Weg konsequent weiter zu gehen. 

Im Junghunde- bzw. Alltagstraining lernen wir unsere Hunde ein stückweit neu kennen und verstehen. Wir vertiefen unser Vertrauensverhältnis, das wir im Welpen- / Basistraining begonnen haben aufzubauen. Wir lernen neue Trainingswerkzeuge kennen, frischen bereits bekannte auf und meistern Alltagssituationen wie Begegnungen mit fremden Hunden und anderen Tieren, Fußgängern, Radfahrern, Joggern, Kindern etc. 

Wir lernen jagdlich motivierte Reaktionen zu erkennen und in geregelte Bahnen zu lenken, wir arbeiten weiter an der Leinenführigkeit und einem Rückruf, der auch in aufregenden Situationen zuverlässig funktioniert u.v.m.     


Preis: 180,- Euro
Dauer: 10 x 60 Minuten
Alter des Hundes: ab 16 Wochen
Gruppengröße: max. 5 Mensch-Hund-Teams
Termine: >>> trainingszeiten
Treffpunkt: unterschiedlich


Unabhängig vom Alter des Hundes setzt die Teilnahme am Junghunde- / Alltagstraining die im Welpen- / Basistraining erworbenen Grundkenntnisse voraus.

 

Die Trainingseinheiten finden in unterschiedlichen Umgebungen in Konstanz statt, um reale Situationen erleben und simulieren zu können.